WHZ-Farbstreifen
Schiebetisch für Presse Prof. Dr.-Ing. habil. Wolf Klepzig
Westsächsische Hochschule Zwickau
Fakultät Automobil- und Maschinenbau
Werkzeugmaschinenkonstruktion
seit 2006 i. R.
Signet_WHZ.gif
 
 
Umformmaschinen
  Werkzeugmaschinen zum Umformen und Zerteilen
  (Stanz-)Werkzeug-konstruktion



Sie sind hier: Schnellstartseite > Homepage > Professional > Umformmaschinen > Blatt 2

Werkzeugmaschinen zum Umformen, Zerteilen und Abtragen (UZAW),
Blatt 2 zur Nutzung der in das Netz gestellten Dateien

Hinweis: Die Internet-Seiten wurden für eine Bildschirm-Auflösung von 1024x768 optimiert. Wenn Sie eine andere Auflösung verwenden, ist die Darstellung nicht optimal. Weitere Einstellhinweise auf der Homepage unter Browserhinweis.

Schwerpunkt der Vorlesung bis 2006 und im Sommersemester 2010:

Vorbemerkungen

Der verfügbare Zeitfond von früher 105 Stunden für UZAW (45 h UZAW I, 30 h UZAW II, 30 h Automatisierung von Umformmaschinen) ist auf nunmehr 30 Stunden zusammengeschmolzen. Die ursprünglich als Teil von UZAW II umfassend behandelten Draht- und Senkerodiermaschinen werden aus Zeitgründen nicht mehr behandelt. Die erforderlichen Kenntnisse müssen im Selbststudium erworben werden. Als erste Orientierung wurde deshalb die Versuchsanleitung zum Laborversuch Erodieren etwas ausführlicher gehalten (http://whz-cms-10.zw.fh-zwickau.de/wk/Labor/Erod_ges.pdf).

Nutzungshinweise

Von den Verlagen, aus deren Büchern Bilder entnommen sind, hat dankenswerterweise der Hanser-Verlag die Genehmigung zur Veröffentlichung gegeben, nicht aber der Springer-Verlag. Deshalb können nur eingeschriebene Studenten die im Internet verfügbaren Arbeitsblätter zur Vorlesung mit Passwort öffnen. Diese Dateien zur Vorlesung sind gepackt verfügbar unter

http://whz-cms-10.zw.fh-zwickau.de/wk/Umformmasch/UZAW_SS2010_Stud_pwd.zip.

[Im Intranet der WH Zwickau sind die Dateien ohne Passwort verfügbar (\\whz-ffak-00.zw.fh-zwickau.de \information\Lehre\Mb_T1\Klepzig\UZAW_SS2010_Stud\UZAW_SS2010_Stud.zip).]

Zum Öffnen der Dateien ist der Acrobat Reader ab Version 7 erforderlich.

Damit bei Nutzung der Verknüpfungen aus dem Manuskript nicht bei jedem Zugriff auf die Arbeitsblätter das Passwort eingegeben werden muss, empfiehlt sich folgendes Vorgehen:

1.  Speichern der geöffneten Dateien auf der eigenen Festplatte mit der gleichen Verzeichnisstruktur, die durch das Entpacken der UZAW_SS2010_Stud.zip entsteht

2.  Einstellung im Acrobat Reader:

Bearbeiten > Grundeinstellungen > Allgemein > Optionen, Sonstiges: Verknüpfungen mit anderen Dokumenten nicht  im selben Fester öffnen => deaktivieren!

Für Externe wird ein passwortfreier Zugriff auf die unvollständigen Arbeitsblätter

http://whz-cms-10.zw.fh-zwickau.de/wk/Umformmasch/UZAW_Arbbl_ohne_Springer.pdf

ohne die Bilder aus Springer-Fachbüchern) ermöglicht. Wie die Verknüpfungen aus dem Vorlesungsmanuskript funktionieren, ist auf Blatt 3 erläutert.

Die Arbeitsblätter zur Vorlesung Arbeitsblaetter_2010.pdf enthalten Bilder, Anlagen mit den wesentlichen Gleichungen, Fragen zur Prüfungsvorbereitung und Berechnungsbeispiele.

Stichpunkt-Vorlesungsmanuskript

Die Datei Manuskript_Klepzig.pdf (eigentlich ein Typoskript) ist im wesentlichen eine Verknüpfungsdatei mit Links zum gezielten Zugriff auf die Arbeitsblätter sowie auf ergänzende Dateien. Sie enthält zwar einige Stichpunkte und Anmerkungen, ist aber nicht als Vorlesungsskript zu verstehen. In den Vorlesungen sind eigene ergänzende Notizen zu empfehlen.

Berechnungsbeispiele

Die Berechnungsbeispiele sind weitestgehend Prüfungsaufgaben aus früheren Klausuren. Verknüpfungen zu den Ergebnissen enthält das „Manuskript“.

Die ausführlichen Lösungswege werden ca. zwei Wochen nach der entsprechenden Vorlesung im Schaukasten des Fachgebietes Werkzeugmaschinen im Rasmussen-Bau zum Aushang gebracht.

Versuchsanleitungen (Stand 2002)

Die Anleitungen für Laborversuche zu Umform-, Zerteil- und Abtragmaschinen sowie zur Stanz-Werkzeugkonstruktion

http://whz-cms-10.zw.fh-zwickau.de/wk/Labor/Tut-Links_Lab.pdf

waren nur bis zu meiner Emeritierung im Jahr 2006 gültig. Meine Vorlesungsvertretung im Sommersemester 2010 umfasst die Laborversuche nicht.

Hinweis:
Ab und zu werden die Dateien innerhalb der Hochschule auf andere Server verlagert. Dabei kommt es vor, dass die gepackten Dateien beschädigt werden und sich nicht mehr entpacken lassen. Ich erfahre das nicht immer und bitte um eine Information an wk@fh-zwickau.de, wenn ein Nutzer Probleme feststellt.